© Adam Karas / meet!-Stipendiat 2019

meet! 2019: Ungarn & Österreich | Europa | Berlin

Für die zweite meet!-Mercator Europa Tour ging es im Sommer 2019 nach:

Hattingen - Budapest - Wien - Ganz Europa - Berlin

Das sind 23 Tage voller Programm, Austausch und Inspiration!

Auf dieser Seite erfährst Du mehr, was wir während der zweiten meet!-Tour erlebt haben und kannst Dir die Erfahrungsberichte unserer Teilnehmer*innen anschauen.

 

Wenn Du danach denkst: Ich möchte auch auf Tour gehen! Dann geht's hier zur Bewerbung!

 

 

Als Vorbereitung für die Zeit im Ausland gehört zur meet!-Mercator Europa Tour immer auch ein Vorbereitungswochenende. Im August 2019 ging es auch für den zweiten Jahrgang ins schöne Hattingen. Dort standen auf dem Programm:

Impro-Theater: Wie gehe ich mit neuen Situationen um? Wie reagiere ich auf Stress? Wie wecke ich meine innere Kreativität? Wie reagiere ich souverän auf Überraschungen? Und am wichtigsten: Wie habe ich Spaß an neuen Herausforderungen? Das und vieles mehr konnten die meet!-Teilnehmer*innen im Impro-Workshop lernen.

Professionelle Handlungsformen & Souveränität: Wie begrüße ich meinen Chef/meine Chefin am ersten Arbeitstag? Was ziehe ich an? Was mache ich, wenn ich mal gar nicht weiter weiß? Wie bleibe ich immer höflich? Antworten auf diese Fragen und noch viel mehr gab es im Business Behaviour Training.

Doch blieb auch viel Zeit für Gespräche, Beratung und natürlich Spaß - ob Werwolf-Spiel oder Kicker-Tunier - das Vorbereitungswochenende wurde natürlich auch dazu genutzt, um die Gruppe besser kennenzulernen.

An der Grenze zwischen Ost und West, zwischen Monarchie und Moderne, verbunden durch Tradition und Geschichte  – für die zweite meet!-Tour ging es gleich in zwei europäische Metropolen: Budapest und Wien!

Vom 25.-28. August waren wir in Budapest zu Gast, tauschten uns mit Aktivist*innen und Think Tankern zur politischen Situation in Ungarn aus, besuchten die deutsche Botschaft und lernten Land und Leute kennen.

Von Budapest ging es am 28. August nach Wien. Dort wartete österreichische Kulinarik, Kunst und internationale Politik auf die Gruppe: Ein Besuch im berühmtesten Kaffehaus Wiens stand ebenso auf dem Programm wie eine Führung durch das Hunderwasserhaus und eine Tour über den UN-Campus.

In der zweiten meet!-Woche ging es für die Teilnehmer*innen nach: Belgien, Dublin, Serbien, Schweiz, Deutschland, Österreich, Griechenland und Italien!

Dort absolvierten sie eine Hospitation, eine Art Mini-Praktikum, in internationalen Organisationen.
Wer in welches Land und an welchen Arbeitsort kam, wurde vorher durch das meet!-Team zugeordnet. Teilweise waren die meet!-Teilnehmer*innen alleine in ihrer Stadt, teilweise zu zweit oder in kleinen Gruppen.

Für den Jahrgang 2019 wurden folgende Hospitationsplätze angeboten:

Goethe-Institut Rom | Universitäre Psychatrische Dienste in Bern | Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit in Bern | Biovision – Stiftung für ökologische Entwicklung in Zürich | KfW Entwicklungsbank in Belgrad |GIZ- Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit in Brüssel | Transport & Environment in Brüssel | Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien | Deutsche Außenhandelskammer in Wien | Referat Internationaler Kulturaustausch in Hamburg | IRC - International Rescue Commitee in Berlin | Ärzte ohne Grenzen e.V. in Berlin | Global Health der Charité in Berlin | Vertretung des deutschen Industrie- und Handelskammertages bei der EU in Brüssel |Transparency International in Athen | EMPA - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt in St. Gallen

Nach der Hospitationswoche ging es für alle meet!-Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Berlin. Dort entdeckten wir die Hauptstadt noch einmal von einer neuen Seite:

Wir waren im Auswärtigen Amt zu Gast, tauschten uns mit jungen Diplomat*innen aus, erhielten Einblicke zum Thema "Künstliche Intelligenz", erfuhren mehr über die Beziehungen zwischen China und der EU, lernten im Resilienz-Training, wie wir zur inneren Ruhe finden können,  und und und und...

Zwischendurch sorgten eine Radtour durch Berlin und ein Besuch beim Poetry Slam für Spaß und Bewegung!