Infos und Tipps für Deine meet!-Bewerbung

 Alles zu Online-Bewerbung, Motivationsschreiben und Auswahlgespräch

Direkt zur Bewerbung: Hier entlang!

Bewerbungsdeadline: 3. März 2019 (Sonntag)

Auswahlgespräche: 3.-4. April 2019 in Essen

Vorbereitungswochenende: 8.-11. August 2019
meet!-Mercator Europa Tour: 25. August - 12. September 2019


*Eine Teilnahme an nur einzelnen Programmpunkten ist nicht möglich. Sprich uns gerne an, wenn in der Programmzeit Klausuren, Bewerbungsgespräche o.ä. anstehen - Wir schauen dann im Einzelfall was möglich ist, können jedoch leider nicht auf alles Rücksicht nehmen.

Tipps & Tricks:

  • Schau Dir früh an, was Du für die Bewerbung brauchst: So vermeidest Du Stress vor der Bewerbungsdeadline und in der Abitur- oder Klausurzeit!
  • Warte nicht bis zur letzten Minute mit dem Verschicken Deiner Bewerbung: Gerade kurz vor der Deadline ist der Server des Online-Tools gerne mal überlastet!
  • Wenn Du Fragen hast: Melde Dich bei uns (meet@stiftung-mercator.de oder 0201-24522747), wir freuen uns von Dir zu hören!

Die Bewerbung für meet! erfolgt über ein Online-Bewerbertool: application.meet-europa.de 
Im Tool werden verschiedene Dinge zu Dir und Deinem bisherigen Lebensweg abgefragt. Ein paar Fragen sind vielleicht nicht direkt ganz verständlich, dazu geben wir hier noch einmal Hinweise.

Grundsätzliches:

  • Bitte warte nicht bis zum 3. März, 23:59 Uhr, um Deine Bewerbung abzuschicken. Dann kommt es oft zu einem Serverstau und Bewerbungen werden teilweise nicht korrekt übermittelt. Am besten ist es, wenn Du die Bewerbung ein paar Tage vorher abschickst.
  • Bei den Freifeldern gibt es keine "falschen Antworten". Hilf uns dabei, Dich besser kennenzulernen, indem Du die Felder ehrlich und offen ausfüllst.
  • Wenn Du Fragen hast oder nicht weißt, wie wir eine Frage meinen: Ruf an! Wir helfen Dir gerne :-)

Abschnitt "Persönlicher Hintergrund"
Mit meet! möchten wir insbesondere Personen fördern, die als Erste in ihrer Familie das (Fach-)Abitur abgeschlossen haben oder als Erste einen Studienabschluss anstreben. Um die genannte Zielgruppe besser zu erreichen, fragen wir daher auch Informationen zum Familienhintergrund ab. Bitte beschreibe unter diesem Abschnitt kurz, wer zu Deiner Familie gehört, wie ihr zusammenwohnt und was Dich vielleicht aktuell beschäftigt. Das können jüngere Geschwister sein, um die Du dich kümmerst, pflegebedürftige Verwandte oder z.B. auch viele Umzüge.

Abschnitt "Auslandserfahrung"
Bitte schreib hier etwas ausführlicher, in welchem Zusammenhang Du schon einmal im Ausland warst. Hast Du z.B. Urlaub mit Deiner Familie gemacht oder Verwandte im Ausland besucht? Warst Du alleine oder mit Freunden unterwegs? Was habt ihr vor Ort gemacht (Städtetrip / Strandurlaub...)? Es ist natürlich auch völlig in Ordnung, wenn Du bisher noch keine Gelegenheit hattest, andere Länder zu erkunden. Noch ein Hinweis zur Frage "In diesem Land könnte ich mir vorstellen, mehrere Monate zu leben..." - hier gibt es wirklich keine falsche Antwort und es muss auch nicht Europa sein :-)

Abschnitt "Sonstiges"
Hier möchten wir erfahren, was Dich außerhalb der Schule/Ausbildung/Uni beschäftigt. Es gibt keine falschen Antworten! Du kümmerst Dich um Deine kleinen Geschwister, betreust Hausaufgaben oder spielst Fußball im Verein? Du unterstützt Deine Eltern bei Behördengängen oder hilfst viel im Haushalt mit? Du liebst es zu wandern oder zu malen? Du engagierst Dich in einem Verein oder in der Politik? Erzähl uns davon!

Zur Frage "Was hat Dich im vergangenen Jahr (2018) besonders beschäftigt?": Vielleicht hast Du im letzten Jahr viel zum Thema "Nachhaltigkeit" gelesen? Oder Du fandest das Thema "#metoo" besonders spannend? Vielleicht bist Du umgezogen und musst Dich nun in einer neuen Stadt zurecht finden? Oder Du machst Dir Sorgen, weil Du noch nicht weißt, was Du studieren sollst? Wir möchten wissen, welche Gedanken Dich 2018 besonders bewegt haben.

Im Online-Bewerbertool wirst Du auch aufgefordert, einen kurzen Bericht bzw. ein Motivationsschreiben hochzuladen. Folgendes solltest Du beachten:

  • Das Motivationsschreiben muss nicht wie ein formelles Bewerbungsschreiben gestaltet sein. D.h. Anschrift, Adresse, Anrede können weggelassen werden.
  • Das Motivationsschreiben sollte zwischen 1-2 Seiten lang sein (Schriftgröße 10 oder 11, z.B. in Arial)
  • Folgende Fragen können im Motivationsschreiben beantwortet werden:

    • Wie würden Freunde/Familie Dich beschreiben? Was macht Dich aus?
    • Was möchtest Du in den nächsten ein bis drei Jahren für Dich selbst erreichen?
    • Welches Thema ist für Dich besonders wichtig? (Musik / Sport / Umwelt…)
    • Warum ist meet! das richtige Programm für dich?

  • Solltest Du Schwierigkeiten damit haben Texte zu verfassen, kannst Du uns auch eine Videobotschaft (max. 5 Minuten) schicken. Diese lädst Du dann nicht im Tool hoch, sondern schickst sie im Anschluss an die Bewerbung per E-Mail an meet@stiftung-mercator.de

Tipps & Tricks:

  • Das Motivationsschreiben gibt uns die Chance, einen ersten Eindruck von Dir zu gewinnen. Ein perfektes Beispiel gibt es daher nicht, denn: Jeder Mensch ist verschieden! Mach Dir also weniger Gedanken um Formalitäten, sei gerne kreativ und überlege, wie wir Dich "durch das Papier" am besten kennenlernen können.
  • Lass am Ende noch einmal eine/n Lehrer*in, Freund*in, Talentscout oder Berater*in drüber lesen. Das hilft, um Rechtschreib- und Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden und einen flüssigen Text zu schreiben.
  •  Wenn Du nicht weißt, was Du schreiben sollst, orientiere Dich an den Leitfragen. Du musst natürlich nicht alle beantworten aber sie können Dir helfen, Deine Gedanken auf Papier zu bringen.

    Nach der Bewerbung über das Online-Tool, schauen wir alle Bewerbungen durch und entscheiden dann, wen wir zu den Auswahlgesprächen einladen. Dabei achten wir darauf, dass wir Bewerber*innen unterschiedlicher Altersgruppen (Abiturienten / Studis / Azubis) , Hochschultypen (Azubi / FH / Unis / Duale Studis), Städte und Fachrichtungen auswählen.

    Grundsätzliches:

    • Vorbereitung: Wir stellen keine Fachfragen oder Fragen zur Stiftung Mercator. Du musst Dir also nicht die ganze Stiftungsstrategie durchlesen ;-) Schau Dir die meet!-Website an, lies Dir Erfahrungsberichte durch und überlege Dir, welche Erwartungen Du an die meet!-Tour hast und welche Rolle Du im neuen Jahrgang spielen könntest. Es kann außerdem helfen, ein bisschen zu schauen, welche Themen in Europa und der Welt gerade spannend sind und was Dich aktuell am meisten interessiert.
    • Unser Ziel ist es nicht, Dich auf Herz und Nieren zu prüfen. Wir haben einfach ein großes Interesse, Dich kennenzulernen und möchten den Austausch so angenehm wie möglich gestalten. Bitte versteh das Auswahlgespräch daher nicht allein als Prüfungssituation, sondern als Möglichkeit, uns von Dir zu erzählen. 

    • Nutz die Gelegenheit auch, um uns und die Stiftung Mercator besser kennenzulernen. Auch wenn es bei meet! nicht klappt: Wir haben viele Programmangebote in unterschiedlichen Bereichen, bieten Jobs für studentische Hilfskräfte an oder auch Praktika für Studierende aller Fachsemester.

    Das passiert am Auswahltag:

    Die Auswahlgespräche finden bei uns in der Stiftung Mercator in Essen statt. Eine gute Gelegenheit für Dich, auch uns ein bisschen besser kennenzulernen! Wir laden in Gruppen ein, d.h. Du kommst gemeinsam mit  5-6 anderen Bewerber*innen zum Termin.

    • Kurzes Einzelgespräch: Da wir Dich natürlich auch persönlich näher kennenlernen möchten, führen wir ein kurzes Einzelgespräch durch. Mit dabei sind immer 1-2 Mitarbeiter*innen der Stiftung. Die meisten Fragen beziehen sich auf Deine schriftliche Bewerbung und das Motivationsschreiben. Natürlich bleibt auch Zeit, um Deine Fragen an uns loszuwerden.

    • Gruppendiskussion: Während der meet!-Tour sind wir die meiste Zeit als Gruppe unterwegs. Außerdem sind wir zu Gast bei Organisationen, treffen z.B. Botschafter*innen und diskutieren zu verschiedenen Themen. Uns ist es daher besonders wichtig, dass sich alle Teilnehmer*innen gut in die Gruppe einbringen und sich schnell in neue Themen eindenken können. Beide Fähigkeiten testen wir in einer kurzen Diskussionsrunde, in der Du mit anderen Bewerber*innen Pro- und Kontra- Argumente zu einem festgelegten Thema sammeln und vorstellen musst. Die Themen sind so gewählt, dass jeder ohne besonderes Hintergrundwissen mitdiskutieren kann. Ein Beispiel aus dem vergangenen Jahr: "Das EU-Parlament überlegt, jedem EU-Bürger zum 18. Geburtstag ein kostenloses Interrail-Ticket zu schenken, mit dem junge Erwachsene für einen Monat alle Züge in Europa nutzen und reisen können. Sammelt Pro- und Kontra- Argumente und gebt dann eine gemeinsame Empfehlung ab."